Pfadfinderaktion ‘Zeit zum Bäume pflanzen‘ 
 

Wie wird das alles organisiert, finanziert?

Aus der Einzelinitiative ist ein Freundeskreis entstanden, der offen ist für alle, denen im weitesten Sinne Klima- und Naturschutz wichtig ist und die, ob älter oder jünger, bereit sind, auf diese Probleme eine Antwort zu finden.

Dazu wurde ein Organisationsrahmen geschaffen, der den Grundsätzen der Gemeinnützigkeit und den Anforderungen eines eingetragenen Vereins entspricht.

Die Vorsitzenden sind: Ingo Ernst und Friedemann Scholz.

Für die Mitgliedschaft werden keine Beiträge erhoben, der Freundeskreis vertraut der Spendenbereitschaft seiner Mitglieder.

Wir laden jeden von Euch ein, unsere Ziele durch Eure Mitgliedschaft im Freundeskreis zu unterstützen und bitten um eine entsprechende Nachricht. Angesichts der wachsenden Aufgaben muß der Kreis dringend verstärkt werden. Hierzu werden in den folgenden Bereichen Ältere aus den Pfadfinderbünden, Altpfadfinder/innen, Fachleute dringend gesucht z.B. für Öffentlichkeitsarbeit, Werbung, Sponsoring. Einzelheiten/Mitgliedsantrag unter pfadfinderaktion-zzbp@gmx.de

Die erhaltenen Förderungen werden schwerpunktmäßig für die Teilnehmergruppen verwendet, nicht für Organisationskosten. Hier verlassen wir uns voll auf die Spendenbereitschaft von Freunden und Pfadfindern/Pfadfinderinnen. Geldspenden bitte auf das unter "Kontakt" bezeichnete Konto.

Für 2021 ist die Gründung eines gemeinnützigen e.V. vorbereitet, der, wenn gewünscht, Spendenquittungen ausstellt.


An dieser Stelle sehr herzlichen Dank an die Stifter, Spender/innen, die die Aktion bisher möglich gemacht haben:

Stiftung Pfadfinden, Gießen. Pfadfinder-Hilfsfond, Köln. Evangelische Stiftung Pfadfinden, Kassel. Irmlind+Rüdiger Finke, Monheim. Harald
Kesselheim, Berlin. Renate Benz, Ahrensburg. 2x Heinz Fidorra, Dortmund. Charlotte Pudelko, Hamburg. Dr.
Karl-Marten Barfuss, Bremen. Gerti Knospe, Hamburg. Joachim Braasch, Hamburg. Wato Krüger, Bad
Homburg. Gerrit M. Ernst, Hamburg. Prof. Eberhard W. Kaspar-Sickermann, Groß-Hansdorf.

Sachspenden: Eine Winterkohte (Horst Henschel, Berlin.)

Im März 2020, kurz vor der "Coronazeit", führte der Stamm Wildenburg im
Pfadfinderbund Süd die erste Baumpflanzaktion im Odenwald durch.